VKM
Für Menschen mit Förderbedarf
VKM GT

15.03.2018: VKM erhält Zuschlag für Teilhabe-Beratung

Der VKM wird künftig noch besser für Menschen mit Behinderung da sein: Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat uns zusammen mit der Diakonischen Stiftung Ummeln den Zuschlag erteilt für die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung! Bundesweit werden mehr als 400 dieser unabhängigen Beratungsstellen eingerichtet, und wir dürfen die im Kreis Gütersloh auf die Beine stellen. Die Kosten trägt der Bund. „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit“, sagt VKM-Geschäftsführerin Kristina Witschel. „Und ich bin mir sicher, dass viele Menschen von diesem neuen Angebot profitieren werden.“
 
Geplant ist, in Gütersloh ein Büro zu eröffnen. Hier kann dann jeder Mensch mit Behinderung Rat erfragen zu Reha- und Teilhabeleistungen nach dem Sozialgesetzbuch. Zum neuen Konzept gehört, dass besondere Fachleute die Beratung durchführen, nämlich Menschen mit Behinderung. Die Betroffenen haben aus eigener Erfahrung gute Kenntnisse des Systems und können diese „auf Augenhöhe“ vermitteln. Zusätzlich wird der Berater vor Beginn seiner Tätigkeit geschult.
 
Die Förderung wurde bis zum 31. Dezember 2020 bewilligt, und eventuell direkt anschließend verlängert. Insgesamt stellt der Bund jährlich 58 Millionen Euro für dieses sinnvolle Porjekt zur Verfügung. „Nun geht es daran, Räumlichkeiten und gutes Personal zu finden“, beschreibt Witschel die nächsten Schritte.