VKM
Für Menschen mit Förderbedarf
VKM GT

10.10.2017: Buntes Treiben im "Wirbelwind"

Seit fast einer Woche ist es mit prallem Leben gefüllt: Das jüngste Kind in der VKM-Familie ist am Start. Wobei es tatsächlich eine ganze Reihe von Kindern sind, nämlich gleich 80 von ihnen, die durch die nagelneuen Räume unserer Inklusiven Kita "Wirbelwind" in Halle toben. Einen kleinen Einblick in das muntere Treiben gewann jetzt hoher Besuch, denn die Namensgeberin der Kita sowie die Mitglieder der entscheidenden Jury waren zu Gast.

Katrin Kunert aus Halle hatte den Vorschlag gemacht, der das Gremium überzeugt hatte. Dabei hatte das Quintett die sprichwörtliche Qual der Wahl: Fast 40 Vorschläge waren eingereicht worden. Elvan Korkmaz, Annette Rodenbrock-Wesselmann, Ralph Brinkhaus, Andreas Mohn und Burkhard Marcinkowski haben mehrheitlich für den "frischen Wind" gestimmt. Und ließen es sich nicht nehmen, die Preisübergabe selbst zu erleben - und dabei auch die eigene Neugier auf die Einrichtung zu stillen. "Vor acht Monaten war hier noch plattes Land", erinnerte VKM-Geschäftsführerin Kristina Witschel an die Grundsteinlegung. Unter anderem dank der Erfahrung der Architekten und Investoren, Michael Pappert und Gerd Weichynik aus Bielefeld, habe die Kita wie geplant Anfang Oktober eröffnet werden können.

Die Einrichtung fand nicht nur bei den Jury-Mitgliedern viel Zuspruch: helle, großzügige Räume bieten viele Möglichkeiten, und etliche praktische Details (Stichwort: Finger-Klemmschutz an den Türen) machen den Kindern und den 18 Mitarbeitern das Leben leichter. Mit 80 Kindern ist die Einrichtung so gut wie ausgebucht. "Zwei Plätze sind noch frei", sagen die Leitungen Alev Heilig und Katrin Lübbert unisono. Ihnen gefällt der bunte Alltag inmitten der großen Schar - einer ihrer Schützlinge ist übrigens Torben, der jüngere Sohn von Katrin Kunert. Wie passend, da doch die gesamte Familie den Namen ausgesucht hat!